Über die Freizeit

Fasching

Die Kinderfreizeit findet jedes Jahr über das Faschingswochenende (einschließlich Rosenmontag) statt. Wenn ihr zwischen 7 und 14 Jahren alt seid und aus Wiesbaden und Umgebung kommt, seid ihr dabei goldrichtig!

Mit der Fastnachtsfreizeit fahren wir schon seit mehr als 20 Jahren zum Kloster Arnstein in Obernhof an der Lahn. Dort gibt es eine "Jugendbegegnungsstätte", in der wir alle zusammen unterkommen werden.

Die Freizeit wird organisiert von unserem Leitungsteam, das aus ca. 15 Jugendleitern und -leiterinnen dreier Gemeinden der Gemeinde St. Birgid in Wiesbaden besteht. Diese Gemeinde ist auch der Träger unserer Freizeit, also für alles Offizielle verantwortlich. Ganz besonders die Ortskirche in Wiesbaden-Bierstadt hilft uns bei der Organisation und ist der beste Ansprechpartner bei Fragen.


Wie läuft das normalerweise?

Die Leiter treffen sich zum ersten Mal etwa im September des Jahres vor der Freizeit und beginnen mit der Planung. Wenn dann das Thema der Freizeit steht, erscheint die Anmeldung für die Freizeit, normalerweise Mitte November. Ab diesem Zeitpunkt könnt ihr euch also anmelden (bis zu 48 Kinder können mitfahren, bevor das Kloster aus allen Nähten platzt). Wenn sich noch mehr Kinder anmelden, setzen wir sie auf eine "Warteliste". Sie können dann vielleicht doch mitfahren, wenn jemand anderes absagt.

Idee
Etwa zwei Wochen vor Beginn der Freizeit findet dann ein Vortreffen für alle Kinder und Eltern statt, normalerweise in Bierstadt. 2018 wird das am 28.01., um 16:00 Uhr in Bierstadt sein. Da stimmen wir uns dann schon einmal ein bisschen auf das Thema der Freizeit ein und außerdem könnt ihr und eure Eltern noch Fragen stellen, falls noch etwas unklar ist.

Busfahrt

Die Fahrt beginnt dann am Freitagnachmittag des Faschingswochenendes mit einem großen Reisebus. Am Freitagabend werdet ihr dann auf die Zimmer verteilt und könnt euch schon einmal in der Jugendbegegnungsstätte umschauen. Dann geht es auch schon mit dem Thema los.

In den folgenden zwei Tagen stehen Workshops, Geländespiele, die eine oder andere Überraschung und vieles mehr auf dem Programm. Dazu werdet ihr normalerweise in Gruppen eingeteilt. Am Sonntagabend folgt dann das große Finale. Dann müsst ihr zum Beispiel den Bösewicht verjagen, den Schatz finden, die Prinzessin retten... - je nachdem, was wir in diesem Jahr als Thema haben. Am Rosenmontag müssen wir dann schon nach Hause fahren. Vor der Heimfahrt ist natürlich noch einiges zu erledigen, aber bis der Reisebus kommt, sind wir damit meist fertig und können noch ein paar Spiele spielen.

Als letztes kommt dann das Nachtreffen, etwa zwei Wochen nach der Freizeit (2018 am 25.02. um 17:00 Uhr in Bierstadt). Hier kommen die Kinder, Eltern und Leiter noch einmal zusammen und präsentieren, was sie alles am Faschingswochenende erlebt und getan haben.